Informationen zur Darstellung dieser Seite in älteren Browsern
Universitaet Hamburg Fachbereich Chemie

Stoffbeschreibung:

Summenformel:C40H56
Molmasse:536.873 g/mol
Stoffname(n):Beta-Carotin
C.I. 40800
E 160a
CI 40800
β-Carotin
β,β-Carotene
Betacaroten
β-Carotene
β-Carotene, all-trans-
trans-β-Carotin
... (3 weitere Namen) ...

Stoffregistrierungen:

CAS-RN:7235-40-7, 116-32-5, 31797-85-0 
Colour Index (C.I.):40800 
EINECS:230-636-6EINECS
Produkt-Nummern:24 verschiedene (nicht im Web angezeigt)

Stoffeigenschaften und Regularien:

Gefahrensymbol
 
Xn
Gesundheitsschädlich
 
 
 
 
 
R-Sätze20/21/22-36/37/38
R20/21/22 Gesundheitsschädlich beim Einatmen, Verschlucken und Berührung mit der Haut
R36/37/38 Reizt die Augen, Atmungsorgane und die Haut
 
CommentMolekula M18638110 
 
S-Sätze26-36
S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und den Arzt konsultieren
S36 Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen
 
CommentMolekula M18638110 
 
Schmelzpunkt183 °C 
 
Dichte1.00 g/cm3, T=20 °C 
 
brennbare Flüssigkeiten (VbF)- 
 
Wassergefährdungsklasse (WGS)
       Klasse1: schwach wassergefährdendVwVwS
       Eintragβ-Carotin 
       Kenn1416 
 
Lebensmittel-Regelung 94/36/EG
       Kurzzugelassener Lebensmittelfarbstoff 
       TextAnhang I: Liste der zugelassenen Lebensmittelfarbstoffe
Anmerkung: Aluminiumlacke aus Farbstoffen, die in diesem Anhang genannt werden, sind erlaubt
 
       EintragE 160a: Carotine: i) gemischte Carotine (C.I. 75130), ii) Beta-Carotin (C.I. 40800) 
Lebensmittel-Regelung 2004/47/EG
       KurzSpezifische Reinheitskriterien 
       TextDiese Spezifikationen gelten vorwiegend für Produkte, die aus dem Alltrans-Isomer von β-Carotin und geringeren Mengen anderer Carotinoide bestehen. Verdünnte und stabilisierte Zubereitungen können unterschiedliche Verhältnisse von Trans- und Cisisomeren aufweisen. 
       EintragE 160a (ii) BETA-CAROTIN: 1. Beta-Carotin 
Lebensmittel-Regelung 2004/47/EG
       KurzSpezifische Reinheitskriterien 
       TextGewonnen durch Fermentation aus einer Mischkultur der beiden Paarungstypen (+) und (-) natürlicher Arten des Pilzes Blakeslea trispora. Das β-Carotin wird mit Ethylacetat oder Isobutylacetat und nachfolgend Isopropylalkohol aus der Biomasse extrahiert und kristallisiert. Das kristallisierte Produkt besteht vorwiegend aus Trans-β-Carotin. Wegen des natürlichen Prozesses bestehen rund 3 % des Stoffes produktspezifisch aus gemischten Carotinoiden. 
       EintragE 160a (ii) BETA-CAROTIN: 2. Beta-Carotin aus Blakeslea trispora 
Lebensmittel-Regelung ZZulV
       KurzFarbstoff, allgemein 
       TextFarbstoff, der für Lebensmittel allgemein, ausgenommen bestimmte Lebensmittel, zugelassen ist 
       EintragE 160a ii) Beta-Carotin 
 
Deutsche Regelung ATC
       KurzATC A11CA02 
       TextGruppe A ALIMENTÄRES SYSTEM UND STOFFWECHSEL
Gruppe A11 VITAMINE
Gruppe A11C VITAMIN A UND D, INKL. DEREN KOMBINATIONEN
Gruppe A11CA Vitamin A, rein
 
       EintragBetacaroten 
Deutsche Regelung ATC
       KurzATC D02BB01 
       TextGruppe D DERMATIKA
Gruppe D02 EMOLLIENTIA UND HAUTSCHUTZMITTEL
Gruppe D02B PROTEKTIVA GEGEN UV-STRAHLUNG
Gruppe D02BB Protektiva gegen UV-Strahlung zur systemischen Anwendung
Definierte Tagesdosen (DDD): 0,1 g O
 
       EintragBetacaroten 
Deutsche Regelung ATC
       KurzATC D02BB51 
       TextGruppe D DERMATIKA
Gruppe D02 EMOLLIENTIA UND HAUTSCHUTZMITTEL
Gruppe D02B PROTEKTIVA GEGEN UV-STRAHLUNG
Gruppe D02BB Protektiva gegen UV-Strahlung zur systemischen Anwendung
 
       EintragBetacaroten, Kombinationen 
 
Europäische Regelung 76/768/EWG
       Kurzerlaubte Verwendung in Kosmetika 
       TextAnhang IV, erster Teil: Liste der Farbstoffe, die in kosmetischen Mitteln enthalten sein dürfen
Farbton: orange
Anwendungsbereich: 1
 
       EintragC.I. 40800 
Europäische Regelung ESIS
       KurzLPVC: Low Production Volume Chemical 
Europäische Regelung ECHA pre
       Kurzpre-registered substance 
       TextEC-Number: 230-636-6
CAS-Number: 7235-40-7
Name: β,β-carotene
Synonym: -
Registration Date: 30/11/2010
 
 
Zoll-Bestimmungen EG/1549/2006
       Kurz3204 19 00 
       Text32 Gerb- und Farbstoffauszüge; Tannine und ihre Derivate; Farbstoffe, Pigmente und andere Farbmittel; Anstrichfarben und Lacke; Kitte; Tinten
3204 Synthetische organische Farbmittel, auch chemisch einheitlich; Zubereitungen im Sinne der Anmerkung 3 zu diesem Kapitel auf der Grundlage synthetischer organischer Farbmittel; synthetische organische Erzeugnisse von der als fluoreszierende Aufheller oder als Luminophore verwendeten Art, auch chemisch einheitlich
3204 19 00 - - andere, einschließlich der Mischungen von Farbmitteln aus mehreren der Unterpositionen 3204 11 bis 3204 19
Anhang 3: Liste der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vergebenen internationalen Freinamen (INN) für pharmazeutische Stoffe, für die Zollfreihet gilt
 
 
Information CPDB
       KurzData on Carcinogenic Potency 
       Texthttp://potency.berkeley.edu/chempages/b-CAROTENE.html 
       Eintragβ-Carotene (CAS 7235-40-7) 

weitere Materialien-Eigenschaften (Landolt-Börnstein):

 Vol. III/5b 2:40-56-2, p.1271: Structure Data of Organic CrystalsLB-II/5
 Vol. IV/15A 5.1.2:1363 (mix): Diffusion in Supercritical Fluid Systems - Diffusion of β-carotene (1); carbon dioxide (2)LB-IV/15A

Referenzen und Quellen:

2004/47/EG
Short: 2004/47/EG
Title: RICHTLINIE 2004/47/EG DER KOMMISSION vom 16. April 2004 zur Änderung der Richtlinie 95/45/EG hinsichtlich gemischter Carotine (E 160 a (i)) und Beta-Carotin (E 160 a (ii))
Author: Kommission der Europäischen Gemeinschaften
Source: Amtsblatt der Europäischen Union
Volume: DE L 113 (20.04.2004)
Page: 24-27
Year: 2004
DocType: Legal_Document
Keyword: Lebensmittel; Farbstoffe; Zusatzstoffe; Reinheitskriterien
Publish_Date: 2004/04/20
76/768/EWG
Short: 76/768/EWG
Title: RICHTLINIE DES RATES vom 27. Juli 1976 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über kosmetische Mittel
Author: Rat der Europäischen Gemeinschaft
Source: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
Volume: DE L 262 (27.09.1976)
Page: 169-200
Year: 1976
DocType: Legal_Document
Keyword: Kosmetika; Zulassung
Publish_Date: 1976/09/27
94/36/EG
Short: 94/36/EG
Title: RICHTLINIE 94/36/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 30.Juni 1994 über Farbstoffe, die in Lebensmitteln verwendet werden dürfen
Author: Kommission der Europäischen Gemeinschaften
Source: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
Volume: DE L 237 (10.09.1994)
Page: 13-29
Year: 1994
DocType: Legal_Document
Keyword: Lebensmittel; Farbstoffe; Zusatzstoffe
Publish_Date: 1994/09/10
ATC
Short: ATC
Title: Anatomisch-therapeutisch-chemische Klassifikation mit Tagesdosen. Amtliche Fassung des ATC-Index mit DDD-Angaben für Deutschland im Jahre 2009
Author: Bundesministerium für Gesundheit; Arbeitsgruppe ATC/DDD des Kuratoriums für Fragen der Klassifikation im Gesundheitswesen (KKG)
Year: 2009
DocType: Legal_Document
CPDB
Short: CPDB
Title: Carcinogenic Potency Database
Author: Gold, Lois Swirsky
Year: 2008
Internet Resource: http://potency.berkeley.edu/
ECHA pre
Short: ECHA pre
Title: List of pre-registered substances
Author: European Chemicals Agency
Year: 2009
DocType: Legal_Document
Keyword: Gefahrstoffe; Einstufung; Kennzeichnung; REACH
EG/1549/2006
Short: EG/1549/2006
Title: VERORDNUNG (EG) Nr. 1549/2006 DER KOMMISSION vom 17 Oktober 2006 zur Änderung des Anhangs I der Verordnung (EWG) Nr. 2658/87 des Rates über die zolltarifliche und statistische Nomenklatur sowie den Gemeinsamen Zolltarif
Author: Kommission der Europäischen Gemeinschaften
Source: Amtsblatt der Europäischen Union
Volume: DE L 301 (31.10.2006)
Page: 1-880
Year: 2006
DocType: Legal_Document
Keyword: Zoll; KN-Code; HS-Code; Taric
Publish_Date: 2006/10/31
EINECS
Short: EINECS
Title: EINECS (Europäisches Verzeichnis der auf dem Markt vorhandenen chemischen Stoffe)
Source: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
Volume: DE C 146 A (15.06.1990)
Page: 1
Year: 1990
DocType: Legal_Document
Keyword: Altestoffe; EINECS
Publish_Date: 1990/06/15
ESIS
Short: ESIS
Title: HPV-LPV Chemicals
Year: 2007
Internet Resource: http://ecb.jrc.it/esis/
LB-II/5
Short: II/5
Title: Molecular Acoustics
Author: Schaaffs, W.
Editor: Hellwege, K.-H.; Hellwege, A.M.
Source: Landolt-Börnstein, New Series
Volume: II/5
Year: 1967
DocType: 2nd_Source
ISBN: 978-3-540-03897-9
ISBN: 3-540-03897-3
Internet Resource: DOI:10.1007/b19950
RefComment: 321 figs., XII, 286 pages, Hardcover
LB-IV/15A
Short: IV/15A
Title: Diffusion in Gases, Liquids and Electrolytes: Gases in Gases, Liquids and their Mixtures
Author: Winkelmann, J
Editor: Lechner, Manfred Dieter
Source: Landolt-Börnstein, New Series
Volume: IV/15A
Year: 2007
DocType: 2nd_Source
Keyword: binary mixture; diffusion; electrolyte; gas; liquid; quaternary mixture; self-diffusion; supercritical fluid system; ternary mixture; vapor
ISBN: 978-3-540-49718-9 (online)
ISBN: 978-3-540-62429-5 (print)
Internet Resource: doi:10.1007/978-3-540-49718-9
RefComment: VIII, 409 p., Hardcover
RefComment: Written for: Science and engineers in the fields of physics, chemistry, physical chemistry, and material sciences
Abstract: Diffusion - defined as mass, amount, or particle transport process - is the most essential transport property besides viscosity and thermal conductivity. Diffusion is widely used in nature, technical and scientific applications, ranging from diffusion in all kinds of gases, liquids, solids, electrolytes and their mixtures. Due to the large amount of data, the volume LB IV/15 "Diffusion in Gases, Liquids, and Electrolytes" is divided into three subvolumes. Part A: Gases in Gases, Liquids and their Mixtures; Part B: Liquids in Liquids and Liquid Mixtures; Part C: Ions and Electrolytes in Liquids, Electrolytes and Molten Salts. The presented subvolume A includes the main chapters Measurement Methods, Diffusion in Pure Gases, Diffusion in Gaseous Mixtures, Diffusion of Gas/Vapor in Gases or Liquids and Diffusion of Gases in Solution. Due to the very different and widespread measurement methods, a precise description of these methods is given.
VwVwS
Short: VwVwS
Title: Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Änderung der Verwaltungsvorschrift wassergefährdende Stoffe
Author: Bundesregierung
Source: Bundesanzeiger
Volume: 57 (142a)
Page: 3-36
Year: 2005
DocType: Legal_Document
Keyword: wassergefährdende Stoffe; Verwaltungsvorschrift; Einstufung; WGK
Publish_Date: 2005/07/30
ZZulV
Short: ZZulV
Title: Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken - ZZulV - Zusatzstoff-Zulassungsverordnung
Editor: Bundesministerium für Gesundheit
Source: Bundesgesetzblatt
Volume: I
Page: 230-309
Year: 1998
DocType: Legal_Document
Keyword: Lebensmittel; Lebensmittelzusatzstoffe
RefComment: zuletzt geändert durch Verordnung zur Änderung lebensmittelrechtlicher und tabakrechtlicher Bestimmungen vom 22.2.2006.

SciDex 1.0 HTML Export / Alle Daten sind sorgfältig geprüft - trotzdem kann keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten übernommen werden.
All rights reserved 2009 © LCI-Publisher, Springer-Verlag, V. Vill
File created: 11:45:09 04-20-2009

Seiteninfo: Impressum | Letzte Aktualisierung am 17. März 2008 durch Schmidt

Blättern: Seitenanfang