Informationen zur Darstellung dieser Seite in älteren Browsern
Universität Hamburg Fachbereich Chemie



Inhalt:

Spezialauswertung - OpenChrom®

OpenChrom wurde als Open-Source-Software zur Auswertung von chromatographischen Daten entwickelt. Die Software steht für unterschiedliche Betriebssysteme wie Microsoft Windows, Linux, Unix und Mac OS X zur Verfügung. Durch die hohe Modularität können verschiedene Datenformate verarbeitet werden. Momentan werden folgende Herstellerformate unterstützt:

    Massenselektiver Detektor

    • Agilent *.D (DATA.MS and MSD1.MS)
    • AMDIS Library (*.msl)
    • Bruker Flex MALDI-MS (fid)
    • Chromtech (*.dat)
    • CSV (*.csv)
    • Finnigan (*.RAW)
    • Finnigan MAT95 (*.dat)
    • Finnigan ITDS (*.DAT)
    • Finnigan ITS40 (*.MS)
    • JCAMP-DX (*.JDX)
    • Microsoft Excel (*.xlsx)
    • mzXML (*.mzXML)
    • NetCDF (*.CDF)
    • NIST Text (*.msp)
    • OpenChrom XML (*.chrom)
    • OpenChrom (*.ocb)
    • Peak Loadings (*.mpl)
    • PerkinElmer (*.raw)
    • Varian SMS (*.SMS)
    • Varian XMS (*.XMS)
    • VG MassLab (*.DAT_001;1)
    • Shimadzu (*.qgd)
    • Shimadzu (*.spc)
    • Waters (*.RAW)
    • ZIP (*.zip)

    Flammenionisationsdetektor

    • Agilent FID (*.D/*.ch)
    • FID Text (*.xy)

Konverter für weitere Datenformate sind in Entwicklung.

Das Design der Software ist bewusst flexibel und modular gestaltet, um in Zukunft auch weiteren Anforderungen gerecht zu werden. Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Open-Source-Lizenz, unter der die Software zur Verfügung gestellt wird. Die Software kann frei genutzt werden und ermöglicht es, im Gegensatz zu proprietären Lösungen, den Quelltext der Software einzusehen und zu verändern. Somit eignet sich die Software als gute Basis für Erweiterungen und angehende Forschungstätigkeiten. Darüber hinaus kann die Software somit auch gut zu Lernzwecken und zur Veranschaulichung der Chromatographie und Massenspektrometrie verwendet werden. Für Fragen stehen wir Ihnen als OpenChrom Team gerne zur Verfügung:


Dr. Philip Wenig
E-Mail: philip.wenig@chemie.uni-hamburg.de

Dr. Andreas Klingberg
E-Mail: andreas.klingberg@chemie.uni-hamburg.de

Department Chemie
Universität Hamburg
Martin-Luther-King-Platz 6
20146 Hamburg

Raum OC-418
Tel. 040 - 42838 – 3140


OpenChrom steht für unterschiedliche Betriebssysteme wie Microsoft Windows, Mac OS X, Linux oder Unix zur Verfügung. Aktuelle Installationspakete können unter folgender Adresse bezogen werden:

www.openchrom.net/main/content/downloads.php

Zusätzliche Plug-ins, wie z.B. Datenkonverter für unterschiedliche Herstellerformate, können über den Marketplace bezogen werden. Eine Anleitung hierzu ist in der Dokumentation zu finden:

www.openchrom.net/dokuwiki/doku.php

Eines unserer Spezialgebiete ist die Erstellung von Datenbanken und die Identifizierung unbekannter organischer Substanzen mit Hilfe der Gerätetechnik Py-GC/MS. Im Rahmen von EXIST, einem Programm zur Förderung von Existenzgründungen aus der Wissenschaft, erhalten wir hierfür ein Stipendium bis November 2013 in Kooperation mit der Abteilung Massenspektrometrie (Organische Chemie) der Universität Hamburg unter der Leitung von Fr. Dr. Maria Trusch und der Anleitung durch unseren Mentor Prof. Dr. B. Meyer.
Wir stehen Ihnen bei der Spezialauswertung Ihrer Messdaten gerne beratend zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Hilfe bei der Erstellung von Datenbanken, der Identifizierung unbekannter Substanzen sowie der Methodenentwicklung an. Für diesen Zweck haben wir drei spezifische Auswerteeinheiten entwickelt:

    • ChromIdent® - Erweiterte Analyse von Py-GC/MS Daten – http://www.chromident.com
    • MultiScanIdent® - Screening von GC/MS Daten – http://www.multiscanident.com
    • PeakIdent® - Erstellung eigener Peakdatenbanken – http://www.peakident.com



























































Seiteninfo: Impressum | Letzte Aktualisierung am 15. Aug. 2013 durch Christ

Blättern: Seitenanfang